Was tun bei Befall2017-10-19T15:33:11+00:00
bettwanzen-logo

Bettwanzen: Wie erkenne ich sie

Die Bettwanzen (Cimex lectularius), auch Hauswanze, ist eine Wanze aus der Familie der Plattwanzen (Cimicidae). Die Bettwanzen sind darauf spezialisiert, in den Schlafplätzen von homoiothermen (gleichwarmen) Lebewesen – vor allem Menschen – zu leben und sich von deren Blut zu ernähren. Sie sind Zivilisationsfolger und gelten als klassische Parasiten.

Das mit typischen Hauterscheinungen und Symptomen einhergehende Krankheitsbild, das durch den Stich von den Wanzen hervorgerufen wird, bezeichnet man als Cimikose.

Erwachsene Tiere sind sehr flach und erreichen Körperlängen zwischen 3,8 und 5,5 Millimeter, im vollgesogenen Zustand bis zu 9 Millimeter. Diese Blutsauger sind behaart und von rotbrauner Farbe. Die Hinterflügel fehlen völlig; die Vorderflügel sind zu kleinen Schuppen zurückgebildet. Der Halsschild ist vorne halbkreisförmig ausgeschnitten. Die Facettenaugen sind sehr klein, Punktaugen (Ocellen) fehlen.

Diese Wanzenart hat eine durchschnittliche Lebenserwartung von 6 bis 12 Monaten. Die Eier der Tiere entwickeln sich je nach Temperatur in 4 – 6 Wochen, sie können in unten genannten Verstecken 6 – 9 Monate ohne Nahrung überleben. Erwachsene Wanzen saugen alle 3 – 7 Tage Blut.

Abgetötet werden die Bettwanzen u.a. mit einem hochmordernen Heißdampfgerät zur giftfreien Bekämpfung von versteckt lebenden Insekten, insbesondere von Bettwanzen. Durch den im Gerät erzeugten bis zu 180 Grad heißen trockenen Wasserdampf werden alle Entwicklungsstadien (einschließlich der Eier) binnen Sekunden 100% sicher abgetötet.

Behandelten Oberflächen trocknen innerhalb von 30-60 Sekunden vollständig ab.

Bettwanzen: Wer hilft bei Befall?

Liegt ein Befall vor, informieren Sie Besucher, die über Nacht bleiben wollen. Geeignete Maßnahmen wie z. B. die Isolation des Gepäcks, der Aufbau der Schlafstätte in einem anderen Zimmer und die Überprüfung der mitzunehmenden Sachen können eine Verschleppung der Tiere verhindern. Die erfolgreiche Bettwanzenbekämpfung ist selbst für einen Schädlinngsbekämpfer eine Herausforderung. Von eigenen Aktion durch Laien, oder unerfahrene “Fachleuten” ist daher abzuraten.

Unser Team verfügt über grosse Erfahrung bei der Bekämpfung dieser Parasiten, versteht deren Verhaltensweisen und stimmt die Methoden und den Einsatz der Präparate jeweils darauf ab.

Je nach Situation, oder Wunsch können wir folgende Methoden zur Bekämpfung von Bettwanzen anbieten:

  • Bekämpfung mittels Sprüh-, oder Stäubepräparaten
  • Bettwanzenbekämpfung im Heissluftverfahren (Wärmeentwesung) mittels speziellen Heizgeräten
  • Bekämpfung mittels speziellem Dampfgerät
  • Ziehe Dateien hier her oder
    Akzeptierte Datentypen: jpg, gif, png.
      Hier können Sie Bilder des Schädlings hochladen.
    • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
    Scroll Up