• Ziehe Dateien hier her oder
    Akzeptierte Datentypen: jpg, gif, png.
    Hier können Sie Bilder des Schädlings hochladen.
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
Bettwanzenbekämpfung in Hotels 2017-06-19T11:58:37+00:00

Bettwanzenbekämpfung in Hotels  schädlingsbekämpfung bettwanzenbekämpfung Bettwanzenbekämpfung in Hotels bettwanzen auf matraze2

Bettwanzenbekämpfung in Hotels  schädlingsbekämpfung bettwanzenbekämpfung Bettwanzenbekämpfung in Hotels bettwanzeneier

Probleme mit Bettwanzen in Hotelzimmern?

Warum ist eine gezielte Bettwanzenbekämpfung in Hotels notwendig? Bettwanzen galten eigentlich lange Zeit als ausgerottet, seit sie in den 50er-Jahren von vielen Schädlingsbekämpfer mit chemischen Keulen wie DDT beseitigt wurden. In den USA und Australien sind sie inzwischen wieder so häufig in den Hotels, in Pensionen, Jugendherbergen, Gasthäusern und Hostels anzutreffen, dass man dort sogar von einer richtigen Plage spricht. Man findet sie aber auch immer öfter in Studentenwohnheimen, Krankenhäusern.

Bettwanzen verstecken sich tagsüber gern an Matratzen, am Bettgestell und in Ritzen nahe beim Bett. Kotspuren, kleine schwarze Punkte, Spuren von Bluttröpfchen oder juckende Stiche am Körper können Hinweise sein. Eine gute Möglichkeit zum Nachweis ist das Absuchen der betroffenen Zimmer. Damit kann unter Umständen der Befall auf einzelne Zimmer oder Gegenstände eingegrenzt werden, was eine Behandlung effizienter und günstiger machen kann. Ausserdem kann so auch die Abwesenheit von Bettwanzen bestätigt werden.

Und auch in Deutschland tauchen Bettwanzen wieder vermehrt auf. Doch man spricht nicht darüber! Es ist peinlich, dabei kann es Hotels aller Preisklassen treffen. Von der einfachen Pension bis zum 5 Sterne Luxushotel.

Immer häufiger werden Kammerjäger auch in Deutschland von Hotelbesitzer zur Bettwanzenbekämpfung angefordert. Experten führen das darauf zurück, dass bestimmte Insektizide wie DDT wegen der drohenden Gesundheitsgefahr verboten sind und die Resistenzen von Bettwanzen zunehmen. Außerdem unterstützen Fernreisen die Verbreitung der Wanzen. Das Problem verschärft sich. Waren es vor zehn Jahren noch zwei bis drei Meldungen pro Jahr, sind es jetzt zwei bis drei Anrufe pro Tag die wir entgegennehmen.

Wie gelangen eigentlich die Parasiten in meine Herberge? Das kann auf unterschiedliche Weisse erfolgen. Meistens werden die Plagegeister als blinde Passagiere im Reisegepäck der Gäste eingeschleppt. Aber auch an der Kleidung oder in Möbeln können Bettwanzen anhaften und somit ist Tür und Tor für die Blutsauger geöffnet. Sind Bettwanzen einmal im Hotel, verbreiten sie sich dann Zimmer für Zimmer. Man sollte niemals Privatperson Bettwanzen selbst bekämpfen, sondern die Bettwanzenbekämpfung einen geprüften Schädlingsbekämpfer überlassen.

Bettwanzenbekämpfung in Hotels  schädlingsbekämpfung bettwanzenbekämpfung Bettwanzenbekämpfung in Hotels bettwanzen im hotelbett

Wie kann ich bei Bettwanzen vorbeugen?

Wichtig ist das sie ihre Hotelersonal für die Verstecke der Bettwanzen sensibilisieren. Zeigen sie ihr Personal die Stellen an denen sich häufig Bettwanzen einnisten. Ihr Lebensraum befindet sich in schmalen Spalten/Hohlräumen, Bettgestellen, zwischen Matratzen und Polstern; hinter losen Tapeten, Regalen, hinter Zierleisten und Lichtleisten, in Jalousienkästen oder auch Gardinenvorrichtungen.

Bei Verdacht auf Bettwanzen ist auf folgendes zu achten: Kotspuren – kleine schwarze Punkte, Spuren von Blut
tröpfchen.

Haben sich Bettwanzen einmal in den Hotelzimmern eingenistet, wird man sie ohne eine Bettwanzenbekämpfung kaum wieder los. Der Kammerjäger muss jeden Zentimeter untersuchen. Die Wanzen bauen Nester, sitzen in Ritzen, in Spalten von Böden, hinter Bildern, in jeder Ecke. Nur eine gezielte Schädlingsbekämpfung kann Bettwanzen dauerhaft entfernen, mit hochwirksamen Insektiziden, die mehrere Stunden einwirken. Um die Blutsauger sicher abzutöten, muss die Behandlung mehrfach wiederholt werden. Erst dann ist die Bettwanzen-Plage wirklich beseitigt.

  • Befall erkennen

    Die erwachsenen Bettwanzen sind sehr flach und erreichen Körperlängen zwischen 3,8 und 5,5 Millimeter, im vollgesogenen Zustand bis zu 9 Millimeter. Die Bettwanze ist behaart und von rotbrauner Farbe. Die Hinterflügel fehlen völlig; die Vorderflügel sind zu kleinen Schuppen zurückgebildet. Der Halsschild ist vorne halbkreisförmig ausgeschnitten. Die Facettenaugen sind sehr klein, Punktaugen (Ocellen) fehlen.

  • Befall lokalisieren

    Sticht Ihnen beim Betreten eines Raumes ein ungewohnter Geruch in die Nase, sollten Sie nach Kotspuren von Bettwanzen suchen. Das sind kleinere schwarze Punkte auf Tapeten, an Steckdosen, Bilderrahmen, Türrahmen und Bettgestellen.

  • Gefahren durch Bettwanzen

    Bettwanzen – viele wissen vor Ihren Urlaub recht wenig oder nichts über Bettwanzen. Die gute Nachricht: Wanzenbisse sind relativ harmlos. Bei manchem Gebissenen bilden sich unangenehme und stark juckende Quaddeln auf der Haut, bei vielen jedoch nur kleine rote Punkte. Dagegen helfen Salben mit Antihistaminika, die den Juckreiz lindern.

  • Befall bekämpfen

    Sehr gut sind Mittel, die effektiv gegen Bettwanzen eingesetzt werden können. Wir besprühen mit diesen speziellen Bettwanzenmitteln die Verstecke des Ungeziefers, auch angrenzende Bereiche werden behandelt. Besonders sehr schwer zugängliche Bereiche (Steckdosen, Bilderrahmen, Ritzen am Bett und Fußleisten) werden mit diesen Mitteln behandelt.

Scroll Up